Die selbsterfahrene, milde Form der Sprachunterdrückung (siehe "Poesie der Strafe") hat mich zur Überlegung gebracht, allgemeine Sprachunterdrückung anhand von Strafarbeiten zu thematisieren. Sprachunterdrückung bzw. "Sprachmord", einhergehend mit kultureller Unterdrückung, wird mittlerweile als "Linguizid" bezeichnet.

 

The self-experienced, mild form of language suppression (see 'Poetry of Punishment) has led me to consider making general language suppression oder 'language murder' a subject of discussion by means of penal works. Language oppression, accompanied by cultural oppression, is now referred to as "linguicide".

"Ich muss christlich sprechen.", 2019, Blatt aus Schulheft A4, H 30 x B 21cm

Natürlich ist "Christlich" keine Sprache. Jüngeren Spanier werden diese Strafarbeit also vielleicht nicht auf Anhieb verstehen. 

Vordergründig impliziert "christlich sprechen" klar, ehrlich, gut, rein oder sauber zu sprechen., was am Ende ja auch dargelegt wird.

Unausgesprochen wird hier christlich mit katholisch und katholisch mit Castilian, der spanischen Hochsprache gleichgesetzt. Zu Francos Zeiten war Baskisch, Katalan und Galizisch sprechen verboten und die regionalen Kulturen wurden unterdrückt.

Die Arbeit spielt deshalb auch auf die Staatsreligion Katholizismus an und auf dessen Gleichsetzung mit einer reinen, puren Sprache, während alle Abweichungen wie Dialekte und Regionalsprachen damit als das Gegenteil diffamiert werden. Diese Sprachen werden damit implizit unchristlich!

 

'I have to speak christian.', 2019, sheet from exercise book A4, H 30 x W 21cm

Of course, "Christian" is not a language. Younger Spaniards may not understand this punitive work instantly. 

Ostensibly, "Christian speaking" implies speaking clearly, honestly, well, purely or cleanly, which is also explained in the end.

Christian is here unspoken equated with Catholic and Catholic with Castilian, the Spanish high-level language. In Franco's era Basque, Catalan and Galician were forbidden and the regional cultures were suppressed.

The work therefore also alludes to the state religion Catholicism and its equation with a pure, clean, clear, intelligible, unadulterated language, while all deviations such as dialects and regional languages are thus defamed as the opposite. These languages thus implicitly become unchristian!