Kraftquellen

Schloß Achberg

12.8. - 22.10.2017

 

siehe "Schloß Achberg / Trauer um Maria

Trauer um Maria

 

von links:

Himmelsleiter, Kniestuhl, Postkarte "Wilder Himmel" im Sakristeischrank, rechts die "Trauernde Maria" von Christoph Scheller

 

 

 

Flammen der Freiheit / Flammes  de la Liberté / Flames of Freedom

(Allen gewidmet, die gebrannt haben)

 

Skulpturenweg "Hier Brenz!-Feuer und Flamme für Reformation

Weil der Stadt, 7. Mai - 31. Okt. 2017

 

Im Reformationsjahr 2017 soll im Rahmen des Skulpturenweges „Hier Brenz – Feuer und Flamme für die Reform(ation)“ an Johannes Brenz (1499 - 1570) als Reformator aus Weil der Stadt erinnert werden.

 

18 "Flammen" in der großen Linde bei der Kirche St. Peter- und Paul in Weil der Stadt verwandeln diese in einen „Feuer- und Flammenbaum“. Die Flammen können an das Fegefeuer und zeitgenössische Brandstifter erinnern und sind allen gewidmet, die gebrannt haben – Ketzer, Hexen, Opfer von Kriegs- und Gewaltverbrechen, Selbstverbrennungen aus Protest oder Not. Die Flammenform der „Flamme de la Liberté“, der Fackelflamme der Freiheitsstatue wird (verkleinert) verwendet und  erinnert daran, dass fehlende Freiheit noch immer eines der größten ungelösten Menschheitsprobleme ist.

 

 

"Typisch Schwäbisch"

Freilichtmuseum Beuren

20.3.2016 - 6.11.2017

 

darin: "Strafarbeit"

Siehe auch:

Freilichtmuseum Beuren

 

 

 

"Quadratur"

 

Kunstforum-Seligenstadt

2.7. - 3.10.2017

Quadratatem, 2017, 40x40cm

siehe mehr Fotos / see more photos

 



 

 

"Ratschenorchester und Chor der Whistleblower"

 

Kunstmuseum Heidenheim

1.7.2017 - 17.9.2017

Eröffnung, Ratschenorchester

Whistleblower (vorn rechts), Ratschenorchester (hinten), Eröffnung

Whistleblower

 

Siehe auch mehr auf dieser Webseite / See more on this website

 

 

Tüftlerwerkstatt, Freilichtmuseum Beuren

 

1.4. - 5.11.2017

Mehrere Arbeiten sind in der Tüftlerwerkstatt (im Keller Haus Tamm) zu sehen, u.a. das "Kleine Ratschenorchester"

Kleines Ratschenorchester

Bodenratsche, Kleines Ratschenorchester

 

Das Schlagen, Knallen und Knarren des Ratschenorchesters ist teils weithin hörbar, bei anderen Partituren muss man die Ohren spitzen. Mit moderner Technik werden archaischen Lärminstrumenten teils seltene und manuell kaum erzeugbare Töne entlockt - Klänge, die längst aus dem Kosmos aktueller Töne und Geräusche verschwunden sind. So betrachtet begibt man sich mit dem Ratschenorchester klanglich auf eine Art archäologische Spurensuche.

Hamsterräder, Tüftlerwerkstatt, Freilichtmuseum Beuren

 

Das Freilichtmuseum wird mit einem bisher nicht präsenten Tier, dem Goldhamster, ergänzt. Allerdings glänzt er auch in meiner Arbeit durch Abwesenheit und ist nur mit seiner Spielwiese, dem Hamsterlaufrad gegenwärtig. Die motorisch angetriebenen Laufräder drehen sich verschieden schnell und sind rhythmisch miteinander verbunden.

Die Tretmühlen spielen nicht nur auf unser zeitgenössisches Lebensgefühl des Getriebenseins und Zivilisationskrankheiten wie „burn out" an, sondern auch auf die Relativität des Zeitempfindens und die mit dem Alter zunehmende Beschleunigung der Zeit. Tretmühlen wurden in britischen Kolonien zynisch „dancing academies“ genannt.

 

 

Präsenz, Kritik, Utopie

Württembergischer Kunstverein Stuttgart, 26.8. - 24.9. 2017

 

gezeigt wird:

"Köln Silvesternacht"

"Köln Silvesternacht", 2016

Hier offenbart sich Bewegung der männlichen, eindimensionalen Art. Es entfaltet sich die Potenz von „Vampyrette“, „Kobold“ und „Dirt Devil“, pralles Stehvermögen als Folge von nicht ganz sauberer Saugkraft, gepaart mit Versagen auf der ganzen Linie.

See also on this website

See video on Youtube