Work in Progress

 

See video of prototype

 

Ich wollte schon vor über 15 Jahren mit Distanzgreifzangen (im Zusammenhang mit meinen Katharsis-Arbeiten) arbeiten und habe dafür freundlicherweise einige von der Firma Unger erhalten. Realisiert habe ich vermutlich wegen dem mechanischen Aufwand dann aber doch nichts bisher.

Anscheinend musste die Arbeit auf diesen Anlass warten.

Die Distanzgreifer sollen sich auf und ab bewegen und übergriffig unvermittelt und aggressiv "zuschnappen".

Es wird eine Art von Greifballett aufgeführt, das unvermittelt in den Distanzraum des Betrachters eindringt.

Eine Armlänge Abstand wird da kaum reichen.