Weiße Flagge zeigen

Das Projekt bezieht sich auf den 75sten Jahrestag der Befreiung vom Nationalsozialismus.

Das allgemein bekannte Datum und deutschlandweite Gedenktag ist der 8. Mai 2020.

In Ostfildern war jedoch bereits der 21. April 1945 der Tag der Befreiung.

siehe auch: Bürgerbeflaggung in Ostfildern

siehe auch: "Friedensfeier", Stiftskirche Tübingen

 

Show the white flag

The project refers to the 75th anniversary of the liberation from National Socialism. 

The generally known date and Germany-wide commemoration day is May 8, 2020.

In Ostfildern, however, 21 April 1945 was already the day of liberation. 

Bild oben: Anzeige in der "Stadtrundschau Ostfildern", 16. April 2020, Nr. 16, S. 47

Picture above: Ad in the 'Stadtrundschau Ostfildern', April16, 2020, No. 16, p. 47

Bericht in der Stuttgarter Zeitung vom 18./19. April 2020, S. 26 / Review in 'Stuttgarter Zeitung', April 18/19, 2020, p. 26

Ab dem 21. April 2020 wurden am Ortseingang Kemnats (vom Körschtal her) weiße Flaggen an den Lichtmasten gehisst. Unten in Augenhöhe wie die Aktion in verschiedenen A4-Infoblättern erklärt. 

Von hier marschierten die französischen Truppen in Kemnat ein, in Empfang genommen und begleitet von den in Kemnat tätigen französischen Zwangsarbeitern - auf dem ersten Panzer saß Leon und winkte freundlich.

 

From 21 April 2020, white flags were hoisted on the light poles at the entrance to Kemnat (from the Körsch valley). Below at eye level the action is explained in various A4 information sheets. From here the French troops marched into Kemnat, received and accompanied by the French forced labourers working in Kemnat - Leon sat on the first tank and waved friendly.

 

Blick vom südlichen Ortseingang Kemnats auf die andere Körschtalseite. Dort fuhren die Panzer und sonstigen französischen Militärfahrzeuge am Vortag der Befreiung, am 20.4.1945 bereits auf und ab, angstvoll beobachtet von der Kemnater Bevölkerung. Es war Hitlers Geburtstag und herrliches Sonnenwetter - und leider wurden damals keine weißen Fahnen gehisst!

Jedoch wurden glücklicherweise die vom Volkssturm errichtete Panzersperre aus kreuz und quer übereinander gestapelten Baumstämmen von der Kemnater Bevölkerung, darunter vielen Frauen, vor Ankunft der französischen Truppen geöffnet. 

 

View from the southern entrance of Kemnat to the other side of the Körsch valley. There the tanks and other French military vehicles drove up and down the day before the liberation, on April 20, 1945 already, anxiously observed by Kemnat's inhabitants. It was Hitler's birthday and wonderful sunny weather - and unfortunately no white flags were raised at that time!

Fortunately, however, the tank barricade built by the Volkssturm, consisting of tree trunks stacked criss-cross on top of each other, was opened by the people of Kemnat, including many women, before the arrival of the French troops.

 

Auf dieser Verkehrsinsel an der Buswendeschleife bzw. Endhaltestelle des Busses 131 sollte am 21.4.2020 gemeinsam ein Baumstamm durchgesägt werden, symbolisch an die damalige Beseitigung der Panzersperre erinnernd.

Durch Corona wurde diese Aktion verunmöglicht, es konnte nur zum Ablegen von Baumstämmen auf der Verkehrsinsel mit symbolischen Verweis auf die historische Panzersperre kommen.

 

On this traffic island at the bus turning loop or terminal stop of bus 131, a tree trunk was to be sawn through together on April 21, 2020, symbolically commemorating the removal of the tank barrier at that time.

This action is made impossible by Corona, so it could only come to the laying of tree trunks on the traffic island with symbolic reference to the historical tank trap. 

Die Kemnater Zwangsarbeiter spielten eine außerordentlich positive Rolle bei der Befreiung Kemnats.

Es gab im Kemnat elf französische Zwangsarbeiter, Foto von 1942. Sie waren in einem Lager in der Rosenstraße 29 untergebracht und halfen Kemnater Bauern und Handwerkern.

Wir haben mit Hilfe der intensiven Recherchen von Jan de Mik (jun) aus Holland sowie der Zeitzeugin Amale Brodbeck bisher sieben Personen identifizieren können.

 

André Busser * 11.12.1918, 1. v.r. / 1st f.r

Leon Gaillard * 13.4.1909 - 19.12.1982 , 4. v.r. / 4th f.r.

Joseph Gliva * 2.7.1913, 4. v.l. / 4th f.l.

Daniel Hardon * 30.9.1901 - 1982, 2.v.r., 2nd f.r.

Emile Jalby * 9.1.1909 – 8.9.1973, 3. v.r. / 3rd f.r.

Henri Jean Maillot * 23.6.1907 - 6.4.1976, 5.v.l., 5th f.l.

Henri Hericher * 13.12.1914, 2. v.l / 2nd f.l.

   

Kemnat's forced labourers played an extraordinarily positive role in the liberation of Kemnat.

There were eleven French forced laborers in Kemnat, photo 1942, who were housed in a camp in Rosenstrasse and helped farmers and craftsmen in Kemnat.

With the help of intensive research by Jan de Mik (jun) from Holland and the contemporary witness Amale Brodbeck, we have so far identified seven people.

 

Bei Rolf Bidlingmaier ("Kemnat in der Zeit des Nationalsozialismus", 2000) ist zu lesen, dass die Zwangsarbeiter die ersten französischen Panzer vom Ortseingang (aus Richtung Körschtal) bis zum Rathaus begleiteten. Laut Zeuge Eberhard Figel sind sie den französischen Truppen möglicherweise mit weißen Fahnen entgegengegangen.

In den Folgetagen der Hausdurchsuchungen und vereinzelten Plünderungen spielten sie eine ausgesprochen mäßigende Rolle und konnten teilweise die entwendeten oder konfiszierten Waren ihren deutschen Besitzern zurückgeben.

 

In Rolf Bidlingmaier ('Kemnat in the time of National Socialism', 2000) can be read that the forced labourers accompanied the first French tanks from the entrance of the village (from the direction of Körschtal) to the town hall. According to witness Eberhard Figel, they may have approached the French troops with white flags.

In the days of house searches and occasional looting following the liberation, they played a decidedly moderating role and were able to return some of the stolen or confiscated goods to their German owners.

sitzend 1. v.l.: Emile Jalby       (sitting 1st f.l.)

stehend 1. v.l.: André Busser  (standing 1st f.l.)

sitzend 2. v.l.: Daniel Hardon  (sitting, 2nd f.l.)

sitzend Mitte: Leon Gaillard    (sitting centre)

stehend 3. v.r.: Joseph Gliva   (standing 3rd f.r.)

stehend 2. v.l.: Henri Jean Maillot (standing 2nd f.l.)

stehend 3.v.l.: Henri Hericher (standing, 3rd f.l.)

 

Mehr Information über die französischen Zwangsarbeiter Kemnats siehe

More Information about Kemnat's forced labourers see

Geschichtspfad Ostfildern - Französische Zwangsarbeiter Kemnat

Privat beflaggtes Haus, aber es geht natürlich auch improvisierter, mit weißem Leintuch oder Handtuch, das man zum Fenster hinaus oder über das Balkongeländer hängen kann.

Aufgerufen ist die Bevölkerung Ostfilderns, beginnend mit dem 21. April 2020 bis zum 8. Mai zu beflaggen.

Auch die Kirchen der Stadtteile werden Teil dieser Aktion sein.

Vielleicht kann die privat gehisste weiße Fahne gerade in der vereinsamenden Corona-Zeit zum Zeichen von Solidarität und Empathie mutieren? Siehe auch Video auf Youtube

 

Privately flagged house, but of course one can also improvise, with a white sheet or towel that can be hanged outside the window or over the balcony railing.

The population of Ostfildern is called upon to start flagging from April 21, 2020 until May 8.

The churches of the city districts will also be part of this campaign.

Perhaps the privately hoisted white flag can mutate into a sign of solidarity and empathy, especially in the lonely Corona time? Siehe auch Video auf Youtube

So könnte es idealerweise aussehen bei der privaten Beflaggung ab dem 21.4.2020.

Das historische Foto stammt aus Berlin in den letzten Kriegstagen - mit weißen Tüchern signalisierten die Berliner die Kapitulation 1945. 

(Der Inhaber des Urheberrechts ist trotz intensiver Recherche unbekannt. Falls sich der Urheber findet, sind wir natürlich gern bereit, die entsprechenden Urheberrechtsgebühren zu entrichten. Bitte melden Sie sich bei uns).

siehe Weiße-Fahnen-in-Ostfildern

 

This is how it could ideally look for private flagging from April 21, 2020 on.

The historical photo was taken in Berlin during the last days of the war - with white scarves the Berliners signalled the capitulation in 1945. 

(The copyright owner is unknown despite intensive research. If the author can be found, we are of course willing to pay the appropriate copyright fees. Please get in touch with us).

see Weiße-Fahnen-in-Ostfildern

Drei Damen mit ihren weißen Fahnen, Ruit, Kirchheimer Str. 80

Three ladies with their white flags, Ruit, Kirchheimer Str. 80

Infotafel zur einer gehissten weiße Fahne (siehe  "Weiße Fahnen Ostfildern") Privathaus, Ruit, Plochinger Str. 53/55

Some information next to a hoisted white flag (see "White flags Ostfildern") private house, Ruit, Plochinger Str. 53/55

Infomaterial an einem privaten Garagentor in Ruit, Plochinger Str. 7, in der Nähe mehrere weiße Fahnen.

Information material at a private garage door in Ruit, Plochinger Str. 7, nearby several white flags.

Kostenlose Postkarten zum Mitnehmen, Infoseite in der Hecke und weiße Fahne in der Lindenstr. 114, Parksiedlung

Free postcards to go, info page in the hedge and white flag in Lindenstr. 114, Parksiedlung

Eine ähnliche Aktion in München zum 30. April (dem Tag der Befreiung Münchens) mit weißen Fahnen plus Aufschrift von Wolfram Kastner und Michael Wladarsch

Quelle: Artikel Bernd Kastner, Foto Catherina Hess, Süddeutsche Zeitung, 25./26.4.2020

Interessanter Unterschied zu Ostfildern: die "Autoritäten" hatten Mumm und beflaggten öffentliche Gebäude!

 

A similar action in Munich on April 30 (the day of Munich's liberation) white flags plus inscription by Wolfram Kastner and Michael Wladarsch

Source: Article Bernd Kastner, photo Catherina Hess, Süddeutsche Zeitung, April 25/26, 2020

Interesting difference to Ostfildern: the "authorities" had guts and flagged public buildings!